Umwelt & Verkehr | 26.07.12 | Druckversion

Umfassend über Unfall in Niehl aufklären, Ratsbeschluss zu Müllimporten zurücknehmen

Quelle: Freillige Feuerwehr Michaeliburg (München). Creative Commons. CC-BY-NC-CD.

Pressemitteilung der linken Ratsfraktion: Die Fraktion Die LINKE. im Kölner Rat fordert eine umfassende Aufklärung des Brandes in der Niehler Müllsortieranlage und eine Offenlegung der Schadstoff-Messergebnisse. Sie fordert auf dieser Grundlage eine Neubewertung der Gefahren der Mülllagerung und der Müllverbrennung. Nach Berichten aus der Bevölkerung war die Geruchsbelästigung in der […]

Umwelt & Verkehr | 01.05.11 | Druckversion

Nein zum Ausbau des Godorfer Hafens!

Logo gegen den Ausbau des Godorfer Hafens

Das städtische Unternehmen Häfen und Güterverkehr Köln (HGK) plant, den bisherigen Ölhafen im Kölner Süden zu einem Containerhafen auszubauen. Das Projekt soll rund 65 Millionen Euro kosten. SPD, CDU, Unternehmerverbände und die Führung der DGB-Gewerkschaften unterstützen dieses Vorhaben. Wir lehnen den Ausbau ab:

  • Weil das wichtige Natur- und Naherholungsgebietes Sürther Aue […]

Umwelt & Verkehr | 07.04.11 | Druckversion

Atomausstieg jetzt – Rede im Rat der Stadt Köln

Protest nach Fukushima, Köln, März 2011

Rede von Ratsmitglied Claus Ludwig zur Begründung des Antrages der Fraktion Die LINKE. zur Positionierung der Stadt Köln zum Atomausstieg und zu konkreten, von der Rheinenergie AG zu ergreifenden Maßnahmen.

Herr OB, meine Damen und Herren,

hätten wir diesen Antrag bei der letzten Ratssitzung gestellt, würde die jetzt folgende Diskussion komplett anders […]

Umwelt & Verkehr | 22.07.09 | Druckversion

Die Kosten der Nord-Süd-U-Bahn

Protest von linksjugend.solid gegen den U-Bahn-Bau und Bilfinger & Berger, Feb. 2010

Die Äußerung des KVB-Chefs Venske, die Nord-Süd-U-Bahn wäre trotz allem ein „Quantensprung für den öffentlichen Nahverkehr in Köln“ ist entweder lächerlich oder zynisch. Von den nackten Fakten kann die KVB mit solch forschen Sprüchen nicht ablenken.

Mitte April berichtete die inzwischen für die Bauaufsicht zuständige Bezirksregierung Düsseldorf dem NRW-Verkehrsminister und bezifferte die […]