Antirassismus & Antifa | 02.09.15 | Druckversion

Kein Nazi-Wahlkampf in und um Köln! Proteste im September

Die Nazis und Rassisten wollen offensichtlich den OB-Wahlkampf in Leverkusen und Köln dazu nutzen, um öffentlich gegen Flüchtlinge zu hetzen. Dagegen gibt es an diesem und am übernächsten Samstag Proteste:

Samstag, 5.September.: Hetze von ProNRW gegen geplante Flüchtlingsunterkunft verhindern.

Am Samstag, den 5. September 2015, will die extrem rechte „Bürgerbewegung ProNRW“ in Leverkusen-Rheindorf gegen Flüchtlinge und dort geplante Unterkünfte Stimmung machen.

Antifa-Kundgebung am Samstag 5. September 2015
13.30 Uhr am neuen Auftaktort: Königsberger Platz, Leverkusen-Rheindorf

Kein Platz für Rassismus!

Mehr Infos auf : http://www.leverkusen-nazifrei.com/

Facebook: Köln gegen Rechts – Antifaschistisches Aktionsbündnis

Es wird eine gemeinsame Anreise geben. Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte telefonisch bei der SAV-Köln: 01575-6162 347.

REP stoppen am Samstag, 12.September.:
„Die Kölner Republikaner (REP) wollen am 12.09. eine weitere öffentliche Veranstaltung zur Oberbürgermeisterwahl in Köln abhalten. Unter dem dumpf-rassistischen Motto „Köln denkt um, die Willkommenskultur ist dumm“ werden sie wohl versuchen ähnlich wie am 15.08., damals auf dem Heumarkt, eine öffentliche Kundgebung durchzuführen.
Rund 150 AntifaschistInnen machten ihre Kundgebung zu einem Fiasko für sie. Sobald es aktuelle Infos dazu gibt, werden wir Ort und Zeit der Kundgebung veröffentlichen.“

Facebook: Köln gegen Rechts – Antifaschistisches Aktionsbündnis

Comments are closed.