Internationales | 26.11.12 | Druckversion

SDS-Kongress: Diskussion mit einem Streikführer aus Südafrika

Samstag, 1. Dezember 2012 – 11:30 – 13:00 – Raum 4
Blutiges Platin – Bericht vom wilden Streik in Südafrika

Mametlwe David Sebei ist Mitglied im landesweiten Streikkomitee der BergarbeiterInnen in Südafrika. Der Streik begann in Rustenburg und hat sich vor allem nach dem blutigen Massaker im August, wo mindestens 46 ArbeiterInnen starben, auf weitere Platin- und Goldminen ausgeweitet. Zehntausende beteiligen sich bei diesem Streik für einen Mindestlohn. Der Arbeitskampf wurde von unten organisiert und von der offiziellen Gewerkschaft NUM nicht unterstützt. Die Streikbewegung, bei der die südafrikanische Schwesterorganisation der SAV, Democratic Socialist Movement (DSM) eine wichtige Rolle spielt, zeigt die Unzufriedenheit mit der Gewerkschaft und dem African National Congress ANC, der im Interesse der Reichen und Mächtigen in Südafrika regiert. Sebei berichtet von den Erfahrungen und Hintergründen des Streiks und diskutiert mit dem afrikapolitischen Sprecher der Linksfraktion Niema Movassat über die Lage in Südafrika und Handlungsmöglichkeiten für Linke.

Referentinnen:

Mametlwe David Sebei
Niema Movassat

Weitere Informationen zum Thema sowie einen Spendenappell für die streikenden Bergarbeiter findet ihr hier:

Bergarbeiterstreiks in Südafrika

7 comments to SDS-Kongress: Diskussion mit einem Streikführer aus Südafrika