Wohnen & Mieten | 23.04.14 | Druckversion

Kalle zwangsgeräumt

P1040673

Dokumentiert: Stellungnahme der Initiative Recht auf Stadt.

Am Mittwoch, 16. April wurde Kalle Gerigk aus seiner Wohnung im Kölner Agnesviertel zwangsgeräumt.

Das war nur unter Einsatz von mehreren Hundertschaften Polizei möglich. Wir sind empört über das gewaltsame Vorgehen der Polizei. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass […]

Wohnen & Mieten | 12.03.14 | Druckversion

Alle für Kalle – Kalle für Alle. UPDATE 14.3.: Zwangsräumungstermin auf den 16. April verschoben

P1040144

Bundesweit hat die Situation von Karl Heinz “Kalle” Gerigk in den vergangenen Wochen für Aufmerksamkeit gesorgt: Kalle Gerigk, der seit 32 Jahren eine Dachgeschosswohnung in der Fontanestraße in Köln bewohnt, sollte nach einer fragwürdigen Eigenbedarfskündigung durch den neuen Wohnungseigentümer, einem Immobilien-Makler, am 20. Februar zwangsgeräumt werden. Das wurde durch eine Sitzblockade und […]

Wohnen & Mieten | 19.02.14 | Druckversion

Alle für Kalle – jetzt gilt es!

Alle für Kalle

Donnerstag, 20.2.2014, 7.00 Uhr, Fontanestr. 5, Agnesviertel – Alle für Kalle!

“Alle für Kalle – Zwangsräumung blockieren” steht auf den orangefarbenen Plakaten, Flugblättern und Aufklebern, die man derzeit überall in Köln sehen kann. Auch über die Grenzen von Köln gibt es Solidarität. In Berlin ließen AktivistInnen ein 13 Meter langes Transparent […]

Wohnen & Mieten | 29.01.14 | Druckversion

Mieten, Wohnen und die Stadt

plakat_mietabzocke-stoppen

Anregungen für eine linke Programmatik auf lokaler Ebene

Auf Bundesebene könnten entschiedene Maßnahmen gegen den Mangel an bezahlbaren Wohnungen durchgesetzt werden. Mieterhöhungen im laufenden Mietvertrag oder bei Neuvermietung ohne jede Verbesserung der Wohnung könnten verboten und bei Modernisierung strikt begrenzt, sämtliche Verschlechterungen des Mietrechts zurückgenommen werden.

Ein Diskussionsbeitrag von Claus Ludwig, Mitglied im […]

Finanzen & Kürzungen | 30.04.13 | Druckversion

Nein zum sozialen Kahlschlag

20130319_143702

SPD und Grüne haben zwar einige der von der Verwaltung geplanten Kürzungen zurück genommen,  doch am Kern haben sie jedoch nichts geändert. Der Doppelhaushalt 2013/14 ist ein Katalog sozialer Grausamkeiten. Im Volumen sind 2013 Kürzungen bei Soziales, Jugend, Kultur, Bildung und Sport in Höhe von 5,1 und 2014 von 11,7 Mio. Euro […]

Antirassismus & Antifa | 15.03.13 | Druckversion

„Soziale Balance“ nicht durch Zuwanderung gestört, sondern durch Sozialabbau und Niedriglöhne

die-grenzen

Eine große Koalition aus SPD-CDU-GRÜNE-FDP im Kölner Stadtrat hat für die Ratssitzung am 19. März eine gemeinsame Resolution an die Bundesregierung vorgelegt, sie möge die Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien begrenzen, da diese die „soziale Balance“ in Köln und anderen Städten störe. Gemeint, aber nicht ausdrücklich gesagt, ist v.a. die […]

Wohnen & Mieten | 06.02.13 | Druckversion

Die LINKE. Schäl Sick: Aktionstag für bezahlbares Wohnen, 16.2.2013, Kalk Post

p1040788_v1

Die Wohnungssuche in Köln ist für viele zu einem Albtraum geworden, horrende Mieten, räuberische Maklerprovisionen und viel zu wenige freie Wohnungen. Aber auch wer eine Wohnung hat, kämpft oft mit Mieterhöhungen, steigenden Nebenkosten oder Vermietern, die notwendige Reparaturen einfach nicht machen.

Die LINKE. in Kalk und Müolheim will über die Situation informieren […]

Wohnen & Mieten | 17.01.13 | Druckversion

Demonstration in Chorweiler

p1040745_v1

Rund 200 Menschen demonstrierten am 17.1.2013 in Köln-Chorweiler gegen die Zwangsversteigerung von 1.200 Wohnungen an private Investoren. Die LINKE.Köln war gut vertreten und formulierte Kritik an der SPD-Grüne-Landesregierung. Weitere Berichte folgen.

[Show as slideshow]

Wohnen & Mieten | 13.01.13 | Druckversion

Köln-Chorweiler: Erneute Privatisierung von 1.199 Wohnungen droht – Land und NRW-Bank müssen das Debakel stoppen

plakat_mietabzocke-stoppen

Im Kölner Stadtteil Chorweiler sollen noch im Januar mehrere Häuser mit 1.199 Wohnungen versteigert werden. Die landeseigene NRW-Bank betreibt die Zwangsversteigerung als Hauptgläubiger. Für das ebenfalls öffentliche Wohnungsunternehmen GAG wird der Kaufpreis wohl zu hoch sein. Profitieren könnten private Immobilieninvestoren vom selben Typus der Vorbesitzer, welche die Häuser haben verkommen lassen.

von […]

Wohnen & Mieten | 04.12.12 | Druckversion

Aktionen der LINKE. in Kalk und Mülheim: Wohnen muss bezahlbar sein

screenshot-wohnen-flyer

Der LINKE.-Ortsverband Schäl Sick, der die Kölner Stadtbezirke Kalk und Mülheim umfasst, hat beschlossen, sich für bezahlbares Wohnen zu engagieren. Im Arbeitsprogramm des Ortsverbandes (OV) für 2013 heißt es:

„Mit dem jedes Jahr größer werdenden Mangel an bezahlbaren Wohnungen hat Köln ein besonderes Problem. Der Niedergang des öffentlichen geförderten Wohnungsbaus, die hohen […]